News - Timeline

zero waste city münchen - was bisher geschah

rehab republic e.V. unterstützt bei der Erstellung eines Zero Waste Konzeptes für München

Gemeinsam mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie GmbH, Stakeholder Reporting und Prognos AG bewirbt sich rehab republic e.V. als Unterauftragnehmer, um die Durchführung des Projektes „Erstellung eines Zero Waste Konzeptes für die Landeshauptstadt München“.  Seit dem 18.11.2020 steht fest -unser Kosortium bekommt den Zuschlag. Wir freuen uns, als rehab republic als Berater vor Ort in München mit unserem Know How und unserem Zero Waste Netzwerk zu unterstützen. 

Abschlusskonferenz des Nachhaltigkeitsdialoges 2020

Statement der Kommunalreferentin und 1. Werkleiterin des AWM, Kristina Frank: Zero Waste ist ein zentrales Zukunftsthema. Mit dem Konzept einer Circular Economy wird München Ressourcen einsparen und Treibhausgasemissionen verringern. Bis Mitte 2022 soll der AWM einen umfassenden Vorschlag zur Umsetzung dieser Vorhaben präsentieren.

Zur Pressemeldung

Umfrage des AWM: Top Themen „Zero Waste“ und Recycling

Die Umfrage des Abfallwirtschaftbetriebs München (AWM) ergab: Für die Münchner*innen sind Abfallvermeidung und zirkuläre Wirtschaft die wichtigsten Aspekte. Hinzu kommen hochwertiges Recycling, Infos über korrekte Abfalltrennung und Unterstützung für ein nachhaltiges Leben. Ein weiterer Wunsch der Münchner*innen ist es, dass der AWM bis 2030 klimaneutral wirtschaften soll.

Mehr zu den AWM Kampagnen

Circular Munich – Kreislaufwirtschaft für ein nachhaltiges München

Der Kommunalausschuss hat in seiner Sitzung vom 2. Juli 2020 die Weichen für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft gestellt. Der Abfallwirtschaftsbetrieb München wird beauftragt, erste Schritte zur Implementierung eines Circular Economy-Konzeptes und hin zu einer Zero Waste City zu erarbeiten.

Zur Pressemitteilung

Koalitionsvertrag für die Stadtratsperiode 2020-2026

Die Vereinbarungen wurden zwischen dem Oberbürgermeister Dieter Reiter und den Parteien SPD, Die Grünen, der Stadtratsfraktion Die Grünen – Rosa Liste und der Fraktionsgemeinschaft SPD/Volt getroffen.
Im Unterpunkt „Abfallreduktion und -vermeidung“ wird festgehalten, dass München der Städtekoalition "Zero Waste Europe" beitreten wird.
Außerdem wurde festgelegt, dass München bis 2025 komplett einwegplastikfrei sein soll. Vorstellbar wäre zum Beispiel auch eine verbindliche Nutzung von Mehrwegutensilien und ein Verbot von Plastiktüten. Besonderes Augenmerk soll auf Abfallvermeidung und eine Kreislaufwirtschaft gelegt werden.

Zum Koalitionsvertrag (Seite 11)

Münchner Zukunftsdialog - München soll Zero Waste City werden

Beim Münchner Zukunftsdialog sprach Oberbürgermeister Dieter Reiter mit Dr. Henning Wilts, einem Experten für Klima, Umwelt und Energie. Dabei ging es um eine umfassende Strategie zur Müllvermeidung in München. Welche Ziele daraus hervorgingen und wie es weiter geht, liest du in der Pressemitteilung.

Zur Pressemitteilung