Upcycling am Donnerstag – Mini-Komposter

Du hast schon mal mit einer Wurmkiste geliebäugelt, möchtest das Ganze aber erst einmal in einer kleineren Variante mit Alltagsgegenständen ausprobieren und dir ein paar Tipps holen? Mit einfachen Mitteln basteln wir einen geruchsfreien Mini-Komposter, der fruchtbare Erde für Balkon- und Zimmerpflanzen liefert. Es landet garantiert weniger Biomüll in der Tonne, man lernt Bodenbewohner aus einer neuen Perspektive kennen und produziert ganz nebenbei Dünger. Während wir den Komposter basteln, sprechen wir auch darüber, welche Rolle Humus im Kohlenstoffkreislauf spielt und wie durch Humusaufbau Boden fruchtbar gemacht wird. Diesen wichtigen Prozess unterstützen Würmer. Welche Art ist besonders geeignet für unseren Mini-Komposter? Wir zeigen es.

Du brauchst:

  • 1 großer Übertopf mit Loch (und Stein) oder großer Eimer mit circa 5 Liter Volumen und 1 passender Untertopf (alternativ: zwei stapelbare Boxen)
  • 1 Pappkarton (für die Abdeckung) oder Deckel
  • 1 Eierkarton (Größe egal)
  • etwas Zeitungspapier
  • 1 Gemüsenetz, Wäschenetz oder Fliegengitter (für optionalen Netzeinsatz)
  • Schere und Handbohrer (oder großer Nagel)
  • Schnur
  • Leitungswasser zum Befeuchten
  • (Kompost-) Erde und Gemüsereste (kann auch später hinzugefügt werden)
  • ein paar Kompostwürmer (können auch später eingesetzt werden)

 

Anmeldung unter bildung@klima-arena.de

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Datum

15. April 2021
Vorbei!

Uhrzeit

18:00 - 19:00

Lokale Uhrzeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: 15. April 2021
  • Zeit: 12:00 - 13:00

Labels

Plastikfrei,
Umwelt,
ZeroWaste