Bayerisches Klimaschutz-Gesetz: Noch viel zu viele Unverbindlichkeiten!

Am 07. Oktober 2020 beschloss das Europäische Parlament, das EU-weite Klimaschutzziel von bisher 40% CO2-Reduktion (gegenüber 1990) bis 2030 auf -60% anzuheben. Bayern muss jetzt kräftig nachziehen: Legt man die aktuellsten wissenschaftlichen Daten des „Weltklimarat“ zu Grunde, stehen Bayern insgesamt nur noch 0,7 Mrd. t Treibhausgase zum Ausstoß „zur Verfügung“. Dies erfordert eine Reduktion der Treibhausgase um >67% von jetzt bis 2030 und dann Null-Emissionen ab 2040!

Deshalb brauchen wir ein kräftiges „Konjunkturprogramm Nachhaltigkeit“ mit einem Schwerpunkt auf Klimaschutz. Und ein Bayerisches Klimaschutzgesetz, das seinen Namen verdient, kein weichgespültes Placebo!

Ein Online-Vortrag unseres Kooperationspartners BUND Naturschutz in Bayern e.V. widmet sich am 9. Februar dem neuen Klimaschutz-Gesetz.

Referent: Richard Mergner, Landesvorsitzender BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Hintergrundinformationen zum Vortrag findest Du hier

Wenn Du am Online-Vortrag teilnehmen möchtest, ist eine Anmeldung bis zum 07. Februar 2021 erforderlich.

Anmeldung

Datum

09. Februar 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00 - 21:30

Lokale Uhrzeit

  • Zeitzone: Asia/Singapore
  • Datum: 10. Februar 2021
  • Zeit: 2:00 - 4:30

Labels

Umwelt,
Wissen