Zero Waste Preisvergleich - wie du sogar Geld sparst

Euch nervt der ganze Verpackungsmüll und ihr habt schon mal in einem Unverpackt-Laden geschaut und seid dann erschrocken, weil ihr denkt, dass ihr euch dies nicht leisten könnt?

Um euch einen realistischen Vergleich zu zeigen, habe ich Produkte aus dem Biomarkt und aus Unverpacktläden verglichen und Naturkosmetikprodukte verwendet.

 

Kleine Einblicke in die Körperpflege

Normale Shampoos von Alverde kosten 1,95 € und festes Shampoo 4,95 € – aber es kann in der Regel mehr als 2 Shampoo Flaschen ersetzen!

Flüssige Handseife von Alverde kostet 1,95 € und ein Seifenstück kostet 0,75 € – Ein Seifenstück ist viel ergiebiger als eine flüssige Seife und länger nutzbar.

Ein weiteres Beispiel: 60 Wattepads kosten 0,95 € – mal angenommen, ihr schminkt euch jeden Tag und natürlich auch wieder ab. Ihr braucht mindestens 2 Wattepads pro Tag und ca. 730 pro Jahr. Das wären 12 Packungen im Jahr – die Kosten liegen dann bei 11,40 €. Waschbare Pads (Sets) aus Baumwolle kosten zwischen 6 und 10 € und ihr spart langfristig Geld und Müll.

Einwegprodukte vs. Mehrweg

Einweg-Backpapier kostet 0,95 € pro Packung und enthält 30 Stück und deine Dauermatte kostet zwischen 10 € bis 15 €. Diese kann mindestens 1000 mal wieder verwendet werden also spart ihr euch Menge Papier und Geld. Sollte ihr aber noch Bestände haben, bitte gerne erst verbrauchen.

Wieso Wasser schleppen, wenn dies einfach unverpackt aus dem Hahn gibt? Das Münchener Leitungswasser ist eines der besten in ganz Deutschland. Wer mehr Geschmack mag, fügt einfach ein paar Schalen Zitrone oder Kräuter hinzu.

Bei einigen Dingen ist ein direkter Preisvergleich schwierig, aber andere Faktoren wie die Lagermenge und -fläche können ein vorteilhaftes Argument für Mehrweg sein – bei Strohhalmen reichen statt einer großen Packung auch wenige aus Metall und Glas völlig aus. Auch eigene Tüten sparen langfristig Geld und Müll.

Unser Tipp

Getrocknete Kichererbsen selbst zuzubereiten ist aufwendiger als aus der Dose, da man sie einweichen und erneut waschen und kochen muss – wenn ihr am besten gleich ein bisschen mehr kocht und den Rest in Gläser einfriert, habt ihr euch schon um den Vorrat gekümmert. Trocken kosten die Kircherbsen ca. 60 Cent pro 100 Gramm- im Vergleich Einwegglas kosten ca. zwischen 1 – 2 € und ein Mehrwegglas kostet diese ca. 3 €

Geld sparen durch selbst Machen

DEO

Deo selbst machen dauert ca. 2 -3 Minuten und ihr braucht folgende Zutaten: 3 TL Kokosöl; 2 TL Natron; 2 TL Kartoffelstärke und optimal ein paar Tropfen ätherisches Öl

Kokosöl in einen Topf erhitzen, wenn es flüssig ist, die Trockenprodukte nach und nach einrühren, das ätherische Öl hinzufügen. Anschließend in ein Gefäß füllen (z.B. Mini-Marmeladengläser) kalt werden lassen, damit es eine festere Konsistenz bekommt.

Kosten: ca. 1 € – ein gekauftes festes Deo kostet zwischen 5 und 10 €

Haferdrink

Ihr mixt zwischen 50 bis 100 Gramm feine Haferflocken auf einen Liter Wasser und gießt die Flocken mithilfe eines Nussmilchbeutel oder eines Stoffküchentuchs ab. Das Kostet euch ca. 32 Cent bei 100 gr. Haferflocken.

Im Vergleich dazu kostet ein Bio-Haferdrink im Tetra-Pak ca. 1 – 2 € und ein Haferdrink in der Mehrweg-Glasflasche ca. 1,75€ für 0,75l.

Badreiniger

Badreiniger selbst machen dauert ca. 2 – 3 Minuten und ihr braucht folgende Zutaten:

5og Zitronensäure; 1 TL Spülmittel; 500 ml lauwarmes Wasser vermischen (optional mal kann noch paar Tropfen ätherisches Öl oder auch ein paar Zitronenschalen bzw. Orangenschalen hinzufügen)

Kosten: Ich schätze diese Kosten auf ca. 50 bis 70 Cent pro 500 ml Badreiniger. Ihr könnt natürlich gerne mehr Zitronensäure bzw. mehr Spülmittel nehmen. Benutzt gerne die alte Badreiniger-Flaschen oder langfristig eine braune Glasflasche mit Sprüher gekauft (ca. 1-2 €), falls ihr nicht mögt, dass sich irgendwann Plastikteile der Flasche ablösen. Ein Badreiniger der Marke „Sonett“ mit Zitronensäure kostet ca. 4 € also auch hier wurde einiges an Kosten und Verpackung gespart.

Alle Zutaten findest du in Unverpacktläden wie z.B. bei „Servus Resi“ in München.

Wenn kein Unverpackt Einkauf möglich ist, empfiehlt sich, am besten Großpackungen im Papier kaufen. Dazu rat der Verband der Unverpackt Laden (https://www.plastik-reduzieren.de/deutsch/aktuelles/stellungnahme-unverpackt-verband-e-v-1/)

Weitere Trockenprodukte (Preise je 500 Gramm):

Naturreis 2,99 €; unverpackt 2,49 €

Beluga Linsen 3,99 €; unverpackt 3,95 €

Rote Linsen 3,49 €; unverpackt 3,45 €

Nudeln Spirelli 3,29 €, unverpackt 1,65 €

Spaghetti 0,89 €, unverpackt 1,87 €

Tomatenpassata im Glas 690 g 0,99 €; Tomatenpassata im Pfandglas 500 g 2,29 €

Senf im Einwegglas 1,89 € 150 ml; Pfandglas 2,29 für 250 ml;

Joghurts in Plastik kostet ca. 0,89 €; im Pfandglas kostet es ca. 1,39€.

Ihr seht also an vielen Beispielen, dass vielleicht erstmal etwas Aufwand dahintersteckt, man aber bei einigen Produkten aus dem Unverpackt-Laden langfristig Geld sparen kann. Startet doch euren eigenen Preisvergleich und besucht euren nächsten Unverpackt-Laden und durchforstet weitere Do-It-Yourself-Tipps, um zu sehen wie ihr gutes Geld sparen könnt!