16.02.2022 Zero Waste-Stammtisch "Mehrweg"

Wer kennt das nicht: der Supermarkt nebenan nimmt die Pfandflaschen nicht zurück oder das leckere Abendessen vom Lieferservice ist in Wegwerfbehälter gepackt.

Genau diese Probleme haben wir bei unserem Stammtisch zum Thema „Mehrweg“ diskutiert. Wie können Einwegbehälter vermieden werden? Welche verbraucherfreundlichen Mehrwegsysteme gibt es? Wie kann die Rücknahme von Pfand vereinfacht werden? Ist Mehrweg überhaupt sinnvoll und ist es aufgrund von Hygienestandards zukunftsträchtig? Und braucht es eigentlich eine Vorschrift vom Staat?

Zu Gast war Johanna Koch von „Einmal ohne, Bitte“, die von der gesetzlichen Mehrwegpflicht sowie der Mehrwegstudie und der Mehrwegberatung von rehab republic erzählt hat.

Ab 2023 soll in Deutschland eine Mehrwegpflicht für die Gastronomie und den Einzelhandel eingeführt werden. Bei einer Ladenfläche von 80m2 oder 5 Mitarbeitenden müssen dann beispielsweise Restaurants oder Cafés eine Mehrweg-Alternative anbieten, die genauso viel kostet. Während erwartet wird, dass aufgrund des Gesetzes beispielsweise weniger Coffee-to-go Becher genutzt werden, besteht weiterhin noch viel Handlungsbedarf, weil viele Speisen, wie z.B. Pommes, von der Regelung ausgenommen sind. Sinnvoller wäre es also, wenn Gastronomen aus Überzeugung Mehrweg anbieten.

Um Gastronomen beim Umstieg auf ein Mehrwegsystem zu unterstützen und Informationen zu Hygienestandards usw. bereitzustellen, baut rehap republic derzeit eine Mehrweg-Plattform auf. Aber auch das Verhalten der Konsument:innen soll überprüft werden und wir wollen herausfinden, wie viel Mehrweg derzeit schon genutzt wird. Dazu führt rehab republic derzeit eine Mehrwegstudie durch.

Beim Austausch zum Schluss haben wir festgestellt, dass es noch einige Herausforderungen bei der Nutzung von Mehrweg gibt. So müsste beispielsweise die Pfandrückgabe noch vereinfacht werden. Aber auch hier wird schon an Lösungen gearbeitet und ganz nach dem Motto „Yeah statt Buh“ freuen wir von rehab republic uns über die verschiedenen Lösungen, die es schon gibt.

Der nächste Stammtisch findet am 15.03.2022 in Präsenz statt. Dann dürfen wir FairAfric begrüßen, die uns von ihrer fairen Schokoladenproduktion in Ghana berichten.