Stammtisch 28.10.20 - Oh Circle das Zero Waste Cafe

Oh circle

Ein Café for Future - Münchens erstes Zero Waste Café

Am Mittwoch hatten wir von Oh Circle die Ehre den Zero Waste Stammtisch zu leiten in der Café Edition zum Thema Zero Waste in der Gastronomie. Ich bin Kathi und Teil von Oh Circle. Wir haben eine Crowdfunding Kampagne für Münchens erste Zero Waste Café gelauncht und wollen, sobald es Corona zulässt, Münchens erste Zero Waste Café eröffnen. In Pop Ups haben wir schon unser Konzept getestet und Erfahrungen gesammelt.

Logo oh circle

Für die Crowdfunding Kampagne und das Café ist die Crowd super wichtig. Mit der Kampagne stemmen wir einen Teil der Finanzierung und verbreiten unsere Idee in München. Wir waren super glücklich den 20 Teilnehmern von unserer Idee zu berichten und alle (auch kritischen) Fragen zu beantworten.

Unser Konzept umfasst Speisen und Getränke, natürlich alles plant-based. Von der Bowl, zu Pancakes, Kuchen, Smoothies, goldener Milch, dem besten Cappuccino mit selbst gemachter Hafermilch sowie herzhaften Suppen und pflanzlichem Käse von der Nucleus Manufaktur aus München. Alle Zutaten kaufen wir soweit es geht unverpackt, bio und regional ein. Klar wird es die ein oder andere Avocado oder auch Cashewnüsse geben, die leider nicht aus der Region kommen. Außerdem werden bei der Verpackung auch Kompromisse machen müssen, wobei besondere Wert auf plastikfreie Verpackung gelegt wird. Allerdings fragen wir all unsere Lieferanten darauf zu achten und wollen einer Verbesserung der Lieferkette hin zu Unverpacktem fördern. Zum Mitnehmen gibt es alles in Pfand oder mitgebrachten Gefäßen.

Neben den Getränken und Speisen, um den Hunger ohne schlechtes Gewissen zu stillen, gibt es Produkte zum Start ins Zero Waste Leben. Zum Beispiel lebensmittelsichere Beutel für den unverpackten Einkauf oder auch Sets, um Deo selber herzustellen. Außerdem werden Veranstaltungen wie der Zero Waste Stammtisch, Plastikfrei Workshops, der Retterbrunch und weitere stattfinden, um dem Thema einen Raum zu geben und Austausch zu ermöglichen. Damit wir Wissen zu Zero Waste verbreiten können und noch mehr werden.

Zero Waste Produkte

Unterstützt das crowdfunding

Auf Startnext könnt ihr das Oh Circle Crowdfunding Video anschauen und bekommt weitere Fragen beantwortet. Sucht euch ein Dankschön aus, damit das erste Zero Waste Café Realität wird.

Corona hat die Gastro-Szene grundlegend verändert und viele neue Regeln müssen für unser aller Gesundheitsschutz beachtet werden. Um trotzdem nicht deutlich mehr Müll zu produzieren verwenden wir lieber Seife als Desinfektionsmittel. Selbstgemachtes Desinfektionsmittel, Dosen und Becher die auf der Ablage (mit der Greifzange) befüllt werden, die Verwendung von waschbaren Masken und das Einhalten der AHA-AL Regeln sind unsere Grundsätze dabei.

Auch kritischen Fragen wurden gestellt: Zum Beispiel, ob wir bio oder regional bevorzugen: Das kommt auf das einzelne Produkt an und kann nicht pauschal beantwortet werden. Generell bevorzugen wir biologische Landwirtschaft, aber wollen natürlich keine Lebensmittel von sehr weit weg liefern lassen. Eine Analyse der einzelnen Lebenszyklen der Produkte würde dabei Aufschluss geben, welche Variante die nachhaltigere ist. Allerdings existiert so etwas noch nicht für alle Lebensmittel. Eine weiter Frage war, wie wir sicherstellen, dass die gesamte Lieferkette Zero Waste ist: Wir sprechen regelmäßig mit unseren Lieferanten und versuchen Lieferanten sowie Lebensmittel auszuwählen, die unseren Standards entsprechen. Daneben haben die Teilnehmer auch noch viele Fragen beantwortet, was sie sich von einem Zero Waste Café wünschen und uns Tipps gegeben. Vielen Dank dafür! Wir freuen uns schon auf einen Austausch bald in echt, soweit es Corona zulässt.

KATHI

Gründerin Oh Circle