Trudering im Wandel

Listing Details

Einkaufen – Trudering im Wandel – Logo

Trudering im Wandel

Features

  • Wer seid ihr?

    Trudering im Wandel, freie Initiative seit 2015, Transition Town BewegungIm Stadtteil Trudering in Zusammenarbeit mit dem/mit Unterstützung durch den Stadtteilladen Trudering/ Aktive Zentren MünchenKooperation mit mehreren Stadtteilorganisationen, Bürgerverein Trudering, Nachbarschaftstreff, Familienzentrum, Pestalozzi-RealschuleWas tut ihr?Verschiedene Projekte, wie:-„Repaircafé Trudering“, viermal im Jahr-„Trudelade“ einkochen und anbieten, Marmelade aus den gerettetem Obst aus Truderinger Gärten-„Tante Trude“, Unverpackt-Markt mit lokalen Bioprodukten, zweimal im Monat, derzeit als Abhol- oder Bringservice-„Pfiatdi Plastik“, Plastikfrei-Abende oder –Workshops-„Truderinger Zukunftsgespräche“, Öffentliche Veranstaltungen zu Nachhaltigkeitsthemen (Plastik vermeiden, Lebensmittelverschwendung, Mobilität), ca. zweimal im Jahr, davon 2017 zur Plastikvermeidung u.a. mit Hannah Sartin, 2018 zur Lebensmittelverschwendung u.a. mit Günes Seyfarth-Filmcafé zu Nachhaltigkeitsthemen mit anschließender Diskussion-Stammtisch Nachhaltigkeit, monatlich, seit 2019-Teilnahme beim Klimaherbst-Teilnahme an Vernetzungstreffen und Veranstaltungen u.a. 2019: Kongress Plastikfreie Stadt, LudwigsburgWas bedeutet ZeroWaste für euch? / Was ist euer Beitrag zur München ZeroWaste City 2030? Unsere Projekte waren (bis Corona) für viele Bürger inzwischen eine feste Größe im nachhaltigeren Alltag, aber die Projekte müssen noch viel bekannter werden.Zero Waste ist ein großes Ziel! Hier in Trudering meinen wir, dieses Ziel nur in ganz kleinen Schritten erreichen zu können…Aber wir bleiben dran… Unsere Projekte agieren alle in die Richtung Müllvermeidung und Ressourcenschonung. Wir werden unsere o.g. Aktivitäten weiter ausbauen und hoffentlich immer mehr BürgerInnen mit auf den Weg nehmen können. Wir sehen uns als Teil eines lernenden und unterstützenden NetzwerksUnsere Vision: Zero Waste muss innerhalb der BNE eine stärker Beachtung erfahren, Verantwortung für das eigene Handeln und bewusster Ressourcenschutz muss Trend werdenOhne erhobenen Zeigefinger, verbindlich und sozial, gemeinschaftsbildend

  • Was tut ihr?

    „Repaircafé Trudering“, viermal im Jahr-„Trudelade“ einkochen und anbieten, Marmelade aus den gerettetem Obst aus Truderinger Gärten-„Tante Trude“, Unverpackt-Markt mit lokalen Bioprodukten, zweimal im Monat, derzeit als Abhol- oder Bringservice-„Pfiatdi Plastik“, Plastikfrei-Abende oder –Workshops-„Truderinger Zukunftsgespräche“, Öffentliche Veranstaltungen zu Nachhaltigkeitsthemen (Plastik vermeiden, Lebensmittelverschwendung, Mobilität), ca. zweimal im Jahr, davon 2017 zur Plastikvermeidung u.a. mit Hannah Sartin, 2018 zur Lebensmittelverschwendung u.a. mit Günes Seyfarth-Filmcafé zu Nachhaltigkeitsthemen mit anschließender Diskussion-Stammtisch Nachhaltigkeit, monatlich, seit 2019-Teilnahme beim Klimaherbst-Teilnahme an Vernetzungstreffen und Veranstaltungen u.a. 2019: Kongress Plastikfreie Stadt, Ludwigsburg

  • Was bedeutet ZeroWaste für euch? / Was ist euer Beitrag zur München ZeroWaste City 2030?

    nsere Projekte waren (bis Corona) für viele Bürger inzwischen eine feste Größe im nachhaltigeren Alltag, aber die Projekte müssen noch viel bekannter werden.Zero Waste ist ein großes Ziel! Hier in Trudering meinen wir, dieses Ziel nur in ganz kleinen Schritten erreichen zu können…Aber wir bleiben dran… Unsere Projekte agieren alle in die Richtung Müllvermeidung und Ressourcenschonung. Wir werden unsere o.g. Aktivitäten weiter ausbauen und hoffentlich immer mehr BürgerInnen mit auf den Weg nehmen können. Wir sehen uns als Teil eines lernenden und unterstützenden NetzwerksUnsere Vision: Zero Waste muss innerhalb der BNE eine stärker Beachtung erfahren, Verantwortung für das eigene Handeln und bewusster Ressourcenschutz muss Trend werdenOhne erhobenen Zeigefinger, verbindlich und sozial, gemeinschaftsbildend

Location

Contact Information