Treibgut

Listing Details

Report Abuse

Features

Was bedeutet ZeroWaste für euch? / Was ist euer Beitrag zur München ZeroWaste City 2030?
A whole lot of work;) Mit unserer Materialinitiative "treibgut" sorgen wir bereits seit 2015 dafür das ausgedientes Baumaterial nicht im Container landet. Wir haben mittlerweile eine großes Netzwerk an Organisationen und Projekten, die uns Material überlassen und die auf unser Material zurückgreifen. Jedes Jahr schaffen wir es so viele Tonnen "Müll" zu vermeiden und gleichzeitig Menschen mit Projekten und Ideen mit Baumaterialien zu versorgen.
Wer seid ihr?
B. Maximowitz (bildender Künstler) J. Khodabakhshi (technischer Autodidakt) F. Gnauck (Designer, Holzbau) S. Blanz (Umweltingenieur, Holzbau, Dj) ​
Was tut ihr?
Kurzgesagt fangen wir nicht mehr benötigtes Baumaterial (Holz, Metall, Textilien,...) vor der Entsorgung ab, holen es ab, bereiten es auf, lagern es ein und stellen es allen Personen mit Ideen und Projekten wieder zur Verfügung. Wir sind ein Non-Profit-Projekt und verlangen für das Material lediglich einen Unkostenbeitrag. Momentan kümmern wir uns zu viert ehrenamtlich um das Projekt. Unser Lager auf dem Kreativquartier wird uns mietfrei vom Kulturreferat München überlassen. Das heißt einerseits setzen wir uns für einen nachhaltigeren Umgang mit Baumaterialien, Materialkreisläufe und Ressourcenschonung ein und andereseits fördern und ermöglichen wir Kunst- und Kulturprojekte durch die Bereitstellung von dringend benötigtem günstigen Baumaterial. Unsere "Materialquellen" sind hauptsächlich große Kunst- und Kulturinstitutionen und unseren "Materialabnehmer*innen" sind hauptsächlich Personen und Projekte aus der freien Kunst- und Kulturszene, die oft wenig Budget für Material haben oder das Material aus eigener Tasche bezahlen müssen.

Location

Contact Information

Adresse
Schwere-Reiter-Straße 2p, München, Deutschland
Social Media

Author Info

Sebastian Blanz

Member since 2 Wochen ago
View Profile