Nie war das Kaufen von Kleidung bequemer und reizvoller als heute. Billige Preise, Online-Shopping und unzählige Marken, Styes, Kollektionen und Rabattangebote verleiten uns dazu, ständig und überall zu kaufen und somit Kleidung anzuhäufen. Doch wenn man den wirklichen Preis von den meisten Fashion-Brands bedenkt, nämlich die katastrophalen Schäden durch die Textilindustrie, kann einem der Spaß vergehen: jährlicher Ausstoß von 1,2 Billionen Tonnen C02, Unmengen an Mikroplastik und Chemikalien, enormer Wasserverbrauch in Ländern in denen Menschen verdursten – ein Kilo Garn verbraucht 22.500 Liter Wasser – und vor Allem die Ausbeutung und Misshandlung von Millionen von Arbeitskräften.

Heißt das wir dürfen gar nichts mehr kaufen? Nein! Denn es gibt Alternativen.

Second Hand Kleidung sind Textilien aus zweiter Hand. Das bedeutet, dass erste TrägerInnen gut erhaltene Kleidungsstücke nicht wegschmeißen, sondern spenden und die Textilien somit neue BesitzerInnen finden. Auch hier gibt es einige Läden in München.

Wenn es doch neu sein soll, könnt Fair Fashion kaufen, welche unter nachhaltigen Richtlinien und humanen Bedingungen hergestellt wird. Allein in München gibt es eine Vielzahl an kleinen und großen FairFashion-Brands.

No listings found.

Du veranstaltest ein Event im Zusammenhang mit ZeroWaste in München? Jeder kann seine Veranstaltung auf unserer Plattform publizieren.


Ihr seid ein Unternehmen oder eine Organisation, das sich auf die Fahne schreibt, das Leben in München etwas müllfreier zu gestalten?


Du möchtest mit Gleichgesinnten über Zero Waste Themen diskutieren und Tipps & Tricks für ein nachhaltigeres Leben austauschen. Dann komm zu unserem Zero Waste Stammtisch